Suchen

Karte Motorradtouren

Uebersichtskarte Karte EuropaÜbersichtkarte für Motorradtouren
hier klicken

Nordkap

 

Web Karte Seite2 Nordkap Auflage5Eine Reise zum Nordkap ist ein Erlebnis für jeden Motorradfahrer. Viele sagen dass es im oberen drittel sehr eintönig wird, das stimmt zwar, aber es kommt dort ein wenig Freiheit rüber. Auch die Rückreise über Lappland, Finnland und Schweden werden in Erinnerung bleiben.
Wer eine solche Reise plant sollte sich genau überlegen was man alles auf das Motorrad packt.  

Reise - Kurzbeschreibung:

Unsere Reise beginnt in Dänemark bei Hirtshals wo wir mit der Fähre nach Kristiansand übersetzen. Es gibt auch den Landweg über die Brücke um nach Norwegen zu kommen, jedoch ist das für uns ein Umweg, da wir den Lysebotn Fjord ansteuern möchten. Die Route zieht sich  Richtung Norden, vorbei an Gletschern, Schneestrassen und Fjorden. Als Verschnaufpause dienen die Lofoten wo man ein warmes Klima verspürt. Danach gehts weiter zum Nordkap hoch. Dort kann man die Mitternachtssonne genießen. Die Rückreise geht durch die Wälder von Lappland, vorbei am Inarisee Richtung Süden. Vorbei an den vielen Seen von Finnland bis zur Traumhaften Stadt von Helsinki wo man dan mit der Nachtfähre nach Stockholm übersetzt. In Schweden gibts dann wieder richtig Verkehr (wie in Deutschland). Man genießt nochmals das Meer bei Schwedens Insel Ölland (Bademöglichkeit). Danach gehts mit der Fähre wieder nach Deutschland wo wir die Heimreise antreten.
Reisezeit:
Die beste Reisezit ist im Juli, da s dort die längsten Tage gibt und die Strassen schon Schneefrei sind, Juni und August gehen auch.
Fähren:
Die kleinen Fähren über die Fjorde muß man nicht vorbuchen, da diese in regelmäßigen Abständen verkehren. In Finnland und Schweden hatten wir an unserer Wegstrecke nur die Fähre von Helsinki nach Stockholm (Nachtfähre).
huette.jpgUnterkunft:
Es gibt Entlang der Strecken viele Campingplätze, von denen auch viele Blockhütten zum übernachten haben. Es gibt auch in den größeren Orten Hotels, die aber für unsere Verhältnisse sehr teuer sind.
Essen und Trinken:
Wer in Norwegen einigermasen günstig Essen möchte, sollte seinen Kocher mitnehmen. Es gibt in den größeren Orten immer Supermärkte wie Rimi wo man Lebensmittel relativ günstig einkaufen kann. Alkohol und Zigaretten sind in den Nordländern sehr teuer.

Wo: Norwegen bei Stavanger
Schwierigkeit:
Alles geteert

Reisebericht:
Eine kleine Stichstrasse schlängelt sich meist sehr schmal die 31 Km zum Fjord . Bis Ende Juni liegt auf der bis zu 850 Meter hochgelegenen Strasse noch Schnee, jedoch sind die Strassen schon frei. Die Landschaft hier ist fahrtechnisch und landschaftlich ein kleiner Leckerbissen. Überall sind kleine Steintürme zu sehen. Am Ende der Stichstrasse kann man mit  der Fähre  für 210 Kronen (ca. 27 Euro ) nach Foresand, Richtung Stavanger gelangen. Direkt am Fjord gibt es einen Campingplatz auf dem wir unser Nachtquartier aufschlagen. Am nächsten Tag soll der Fels Kjerag in Angriff genommen werden. Der Fels Kjerag kann vom Pass aus bestiegen werden. Überall in den Prospekten wird dieser Fels abgebildet. Er hat einen Durchmesser von ca. 3 Meter und liegt ca. 1000 Meter über dem Meeresspiegel. Man fährt vom Zeltplatz die Serpentinenstrasse hoch zur 750 Meter hoch gelegenen Aussichtsplattform. 

Nach einer kleinen Kaffepause  beginnt die Wanderung. Durch ein rotes T ist die Wanderroute gekennzeichnet. Es geht am Anfang ca. 200 Meter bergauf, kommt dann in ein Tal und dann wieder 150 Meter bergauf  und nach einem weiteren kleinen Anstieg gelangt man zu diesem atemberaubenden Aussichtspunkt. Von oben aus hat man einen tollen Blick auf Lysebotn und dem Campingplatz. Man bekommt an manchen Stellen weiche Knie, denn es geht fast 1000 Meter senkrecht hinunter. Doch den Ausblick sollte man geniesen. An schönen Tagen geht es zu wie bei einem Volkswandertag. Viele Menschen haben das gleiche Ziel.
Wieder zurück fahren wir die 27 Kehren bergab und gelangt durch einen Einspurig befahrbaren 1 Kilometer langen Tunnel, der nicht alltäglich ist.

 

 

 

 

 

 

 

Der Zeltplatz liegt direkt am Fjord, und bietet  für 60 Kronen ca. 8 Euro ( 2 Personen + Motorrad + Zelt) gute Sanitäranlagen, eine kleine Küche, Waschmaschinen, Bänke (siehe Foto). Idyllische Lage.
Wandern zum Kjerag ist ein muss in Norwegen.

 

 

k_hirtshals.gif
Von Hirtshals nach Kristiansand geht die Fähre meistens am Samstag Nachmittag. Da wir doch sehr im Süden Deutschlands leben und zur Arbeit gehen ist es eine lange und ermüdende Anreise. 
norwegen_motorrad_a.jpg
norwegen_motorrad_b.jpg Es ist sinnvoll die Fähre im voraus zu buchen ( Fähre hier klicken ). Die Überfahrt dauert ca. 4,5 Stunden. Hier ist es ratsam einige Spanngurte zum verzurren der Motorräder mitzunehmen denn die Schiffseigenen Gurte sind nicht die besten. Das Ein- und Auschecken von der Fähre ist Problemlos. Tanken und Proviant sind in Dänemark günstiger, deshalb noch schnell Einkaufen bevor man auf die Fähre geht. Der Zoll kontrollierte uns als Motorradfahrer noch nie. .
Schnell kommt man aus der Stadt Kristiansand hinaus. Die ersten Eindrücke sind top. Alles ist hier grüner als in Deutschland. Vorbei an kleinen Seen fahren wir zu unseren ersten Campingplatz. Dieser Campingplatz liegt direkt am Meer und ist mit einem Pool ausgestattet. Im Sommer kommen hier viele Touristen zum Baden. norwegen_motorrad_c.jpg
norwegen_motorrad_d.jpg Wir stellen unser Zelt schon in Strandnähe auf um den Meeresblick zu genießen. Auch kleine Hütten kann man hier mieten. Im Sommer kann man im Meer baden. Am nächsten Morgen stehen wir früh auf , springen in den Swimmingpool, Frühstücken, packen zusammen und los geht's.
norwegen_motorrad_a.jpg 
norwegen_motorrad_e.jpg

 

Web Karte Seite2 Nordkap Auflage5Eine Reise zum Nordkap ist ein Erlebnis für jeden Motorradfahrer. Viele sagen dass es im oberen drittel sehr eintönig wird, das stimmt zwar, aber es kommt dort ein wenig Freiheit rüber. Auch die Rückreise über Lappland, Finnland und Schweden werden in Erinnerung bleiben.
Wer eine solche Reise plant sollte sich genau überlegen was man alles auf das Motorrad packt.  

Reise - Kurzbeschreibung:

Unsere Reise beginnt in Dänemark bei Hirtshals wo wir mit der Fähre nach Kristiansand übersetzen. Es gibt auch den Landweg über die Brücke um nach Norwegen zu kommen, jedoch ist das für uns ein Umweg, da wir den Lysebotn Fjord ansteuern möchten. Die Route zieht sich  Richtung Norden, vorbei an Gletschern, Schneestrassen und Fjorden. Als Verschnaufpause dienen die Lofoten wo man ein warmes Klima verspürt. Danach gehts weiter zum Nordkap hoch. Dort kann man die Mitternachtssonne genießen. Die Rückreise geht durch die Wälder von Lappland, vorbei am Inarisee Richtung Süden. Vorbei an den vielen Seen von Finnland bis zur Traumhaften Stadt von Helsinki wo man dan mit der Nachtfähre nach Stockholm übersetzt. In Schweden gibts dann wieder richtig Verkehr (wie in Deutschland). Man genießt nochmals das Meer bei Schwedens Insel Ölland (Bademöglichkeit). Danach gehts mit der Fähre wieder nach Deutschland wo wir die Heimreise antreten.
Reisezeit:
Die beste Reisezit ist im Juli, da s dort die längsten Tage gibt und die Strassen schon Schneefrei sind, Juni und August gehen auch.
Fähren:
Die kleinen Fähren über die Fjorde muß man nicht vorbuchen, da diese in regelmäßigen Abständen verkehren. In Finnland und Schweden hatten wir an unserer Wegstrecke nur die Fähre von Helsinki nach Stockholm (Nachtfähre).
huette.jpgUnterkunft:
Es gibt Entlang der Strecken viele Campingplätze, von denen auch viele Blockhütten zum übernachten haben. Es gibt auch in den größeren Orten Hotels, die aber für unsere Verhältnisse sehr teuer sind.
Essen und Trinken:
Wer in Norwegen einigermasen günstig Essen möchte, sollte seinen Kocher mitnehmen. Es gibt in den größeren Orten immer Supermärkte wie Rimi wo man Lebensmittel relativ günstig einkaufen kann. Alkohol und Zigaretten sind in den Nordländern sehr teuer.

Onlineshop Motorrad Tourenbuch Nordkap

Web Titel Nordkap Auflage5

Motorrad Nordkap
18 Tage Nordkap
Routen mit detaillierten Streckenbeschreibungen, Übersichtkarten und Sehenswürdigkeiten.
18 Tagesetappen auch ohne GPS nutzbar.
Reiseführer (Tourenbuch) in DIN A5 

Web CD Nordkap Auflage5

GPS-Daten CD
Als Option gibt es eine CD mit den GPS- Routen und den wichtigsten Punkten wie Unterkünfte (Camping), je nach Region sind auch Tankstellen und Sehenswürdigkeiten als POI's drauf (Details hier klicken)

USB-Stick (4 GB)
Der Dateninhalt des USB-Sticks ist der gleiche wie auf der Daten-CD jedoch kann der USB Stick später wieder verwendet werden. (weitere Info hier klicken)

Micro SD Karten mit Overlayrouten für Garmin und BMW Naigator

Micro-SD Karte (2GB) nur Garmingeräte
Die Karte ist nur für Mapfähige Garmingeräte, dort sind alle GPS Daten vorinstalliert, auch sind die Overlayrouten auf der SD Karte vorinstalliert. Die Karte muß nur ins Garmingerät eingestekt werden.
Nähere Info's : hier klicken
  GPS Daten als ZIP File vom Internet laden
Als Option zu dem Buch dazu gibt es die Möglichkeit die GPS Daten nach dem Kauf vom Internet zu laden. Das Buch kommt per Post, die GPS Daten kann man vom Internet laden.
Detaillierte Informationen hier klicken.

 




Shop List

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb

Onlineshop

MDMOT geeignet Garmin Zumo1

 

Büchersuche

Buch-Rabatte

Rabatte: (Bestellwert)
Über  50 Euro+5%
Über 100 Euro+ 10 %

Geschenkgutscheine
AAS GutscheinVorlage mdmot de hier klicken
Weihnachtsrabatt
weihnachtsrabatt1




Bis zum 24.12.2018 gibt es auf alle Produkte in unserem www.mdmot.de Onlineshop
 10 % Rabatt
Tourgeeignet Osmand
MDMOT geeignet Becker Motorrad
 Unsere GS 1200 (neu)
Overlay (Garmin)
Overlayrouten Garmin Diese Tour gibt es mit Overlayroute (nur für Garmin) Info: hier klicken
 

Aktuell sind 331 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
1521654